Menu icon
Das Medienmagazin für Kinder und Eltern
Natur im Frühling

Der Zauber von Immerda: Hexenabenteuer

Bild oben © Sarah Warburton / FISCHER Sauerländer

Eine Familie voller Hexen

Würdest du manchmal gerne eine magische Kraft besitzen? „Der Zauber von Immerda“ erzählt von Anemona Moss. Sie kann zwar zaubern, aber hat es nicht leicht, dabei stammt sie aus einer Hexenfamilie, in der jede eine besondere magische Fähigkeit besitzt. Vor allem Anemonas Mutter ist sehr bekannt und reist mit Anemonas Schwestern Oleandra und Camilla durch das Land namens Immerda. Anemonas einzige Fähigkeit ist leider, verschwundene Dinge wiederzufinden. Eine ziemlich unmagische Fähigkeit: Denn Anemona zaubert neben verlorenen Schlüsseln, Socken und Brillen auch Holzgebisse wieder her – ihhh, wie eklig.

Zauber von Immerda Anemona
© Sarah Warburton / FISCHER Sauerländer

 

Hilfe, der Dienstag ist verschwunden!

Doch eines Tages taucht plötzlich die mächtigste Hexe von Immerda, die geheimnisvolle Moreg Vaine, bei Anemona auf und bittet sie um Hilfe. Denn der vergangene Dienstag ist verschwunden! Nur Anemona kann mit ihrer magischen Fähigkeit den verlorengegangenen Tag wiederfinden. Und so macht sich die junge Hexe zusammen mit Oswald, dem miesgelaunten Monster von unter dem Bett, auf den Weg, um den düsteren Zauber, der über Immerda liegt, zu brechen und den Dienstag zurückzubringen.

Zauber von Immerda Anemona
© Sarah Warburton / FISCHER Sauerländer

 

Der Zauber von Immerda: Leseprobe

Du willst wissen, wie Anemonas Abenteuer beginnt? Dann lies hier das erste Kapitel und finde heraus, wie Anemona die mächtige Hexe Moreg Vaine kennenlernt:

 

Mehr zum Buch

Der Zauber von Immerda
Die Suche nach dem verschwundenen Dienstag

Dominique Valente
Illustriert von Sarah Warburton
FISCHER Sauerländer
978-3-7373-5687-9
ab 9 Jahren
15,00 € (D)

Neue Kinderbücher im Frühling